Verbrauch.

Mein erster Eindruck nach meiner Ankunft in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das Terminal von Delta Airlines, der größten Fluggesellschaft der vereinigten Staaten als Schatten seiner selbst. Gebaut vermutlich ende der 80er Jahre, erscheint das Gebäude heute so, als seien sämtliche bestehende Einrichtungen niemals überholt oder renoviert worden. Ich habe die unter der Decke hängenden Trichter, die das eindringende, rostbraune Wasser auffangen und durch Schläuche leiten nicht aufgenommen. Ich fürchtete, dass übereifrige Sicherheitsleute glaubten, ich versuche irgendwas Sicherheitsrelevantes auszuspähen.

Der aussen verlegte Teppich verrottet. Die Personentransportbänder aus Gummi hängen verdächtig durch. Farbe platzt ab. Metalle korrodieren. Die modernen check-in Systeme und Sicherheitsanlagen der TSA wirken wie Fremdkörper in einer Ruine. Die Szenerie wirkt bizarr. Als sei dieser Ort bereits vor 20 Jahren aufgegeben und dann von Hausbesetzern weiterverwendet worden. Oder wie ein Ort der nicht zum Gebrauch sondern zum Verbrauch errichtet wurde.